Gospel verstehen

WADE IN THE WATER

Gospel Songs unterliegen einem ständigen Wandel. Zu jeder Gelegenheit werden zu den Gospels neue Zeilen dazu gedichtet, alte Zeilen weggelassen oder abgeändert. Eine Originalfassung gibt es eigentlich nicht. Die Gospels wurden und werden in der Regel mündlich überliefert. Zu Wade in the Water findet man im Internet duzende verschiedener Textfassungen, diese hier stammt aus Unterrichtsunterlagen für US-Amerikanischen Schulunterricht.

Original

(Chorus) Wade in the water. Wade in the water, children. Wade in the water. God's gonna trouble the water. Well, who are these children all dressed in red? God's gonna trouble the water Must be the children that Moses led God's gonna trouble the water. Chorus Who's that young girl dressed in white Wade in the Water Must be the Children of Israelites God's gonna trouble the Water. Chorus Who’s that yonder dressed in blue Wade in water Must be the Children that’s comin’ through God’s gonna trouble the water Chorus Jordan's water is chilly and cold. God's gonna trouble the water. It chills the body, but not the soul. God's gonna trouble the water. Chorus If you get there before I do. God's gonna trouble the water. Tell all of my friends I'm coming too. God's gonna trouble the water. Chorus
 

Übersetzung

(Refrain) Wate in dem Wasser Wate in dem Wasser, Kind. Wate in dem Wasser. Gott wird das Wasser aufwühlen. Also, wer sind diese ganz in Rot gekleideten Kinder? Gott wird das Wasser aufwühlen Müssen die von Moses geführten Kinder sein Gott wird das Wasser aufwühlen. Refrain Wer ist das ganz in Weiß gekleidete junge Mädchen Wate in dem Wasser Müssen die Kinder der Israeliten sein Gott wird das Wasser aufwühlen. Refrain Wer ist der ganz in Blau gekleidete da drüben. Wate in dem Wasser Müssen die Kinder sein die durchkommen Gott wird das Wasser aufwühlen. Refrain Das Wasser des Jordans ist frostig und kalt. Gott wird das Wasser aufwühlen. Es friert den Körper aber nicht die Seele. Gott wird das Wasser aufwühlen. Refrain Wenn du es vor mir dahin schaffst. Gott wird das Wasser aufwühlen. Sag allen Freunden ich komme auch. Gott wird das Wasser aufwühlen. Refrain

In Deutschland zählt man dieses Lied zu den Gospels, genauer gehört es aber zu den Spirituals und Traditionals (sozusagen die frühen Gospels aus den Tagen der Sklaverei). Der Text spricht von Moses, dem Waten durch Wasser, den Israeliten und erinnert erst einmal an die Flucht des israelitischen Volkes aus der Sklaverei in Ägypten. Lesen Sie was die Bibel im 2.Buch Moses darüber berichtet:

Exodus, 2.Buch Mose, Kapitel 14

14:1 Und der HERR redete mit Mose und sprach:
14:2 Rede mit den Kindern Israel und sprich, daß sie sich herumlenken und sich lagern bei Pihachiroth, zwischen Migdol und dem Meer, gegen Baal-Zephon, und daselbst gegenüber sich lagern ans Meer.
14:3 Denn Pharao wird sagen von den Kindern Israel: Sie sind verirrt im Lande; die Wüste hat sie eingeschlossen.
14:4 Und ich will sein Herz verstocken, daß er ihnen nachjage, und will an Pharao und an aller seiner Macht Ehre einlegen, und die Ägypter sollen innewerden, daß ich der HERR bin. Und sie taten also.
14:5 Und da es dem König in Ägypten angesagt ward, daß das Volk geflohen war, ward sein Herz verwandelt und das Herz seiner Knechte gegen das Volk, und sie sprachen: Warum haben wir das getan, daß wir Israel haben gelassen, daß sie uns nicht dienten?
14:6 Und er spannte seinen Wagen an und nahm sein Volk mit sich
14:7 und nahm sechshundert auserlesene Wagen und was sonst von Wagen in Ägypten war und die Hauptleute über all sein Heer.
14:8 Denn der HERR verstockte das Herz Pharaos, des Königs in Ägypten, daß er den Kindern Israel nachjagte. Aber die Kinder Israel waren durch eine hohe Hand ausgezogen.
14:9 Und die Ägypter jagten ihnen nach und ereilten sie (da sie sich gelagert hatten am Meer) mit Rossen und Wagen und Reitern und allem Heer des Pharao bei Pihachiroth, gegen Baal-Zephon.
14:10 Und da Pharao zu ihnen nahe kam, hoben die Kinder Israel ihre Augen auf, und siehe, die Ägypter zogen hinter ihnen her; und sie fürchteten sich sehr und schrieen zu dem HERRN
14:11 und sprachen zu Mose: Waren nicht genug Gräber in Ägypten, daß du uns mußtest wegführen, daß wir in der Wüste sterben? Warum hast du uns das getan, daß du uns aus Ägypten geführt hast?
14:12 Ist's nicht das, das wir dir sagten in Ägypten: Höre auf und laß uns den Ägyptern dienen? Denn es wäre uns ja besser den Ägyptern dienen als in der Wüste sterben.
14:13 Mose sprach zum Volk: Fürchtet euch nicht, stehet fest und sehet zu, was für ein Heil der HERR heute an euch tun wird. Denn diese Ägypter, die ihr heute sehet, werdet ihr nimmermehr sehen ewiglich.
14:14 Der HERR wird für euch streiten, und ihr werdet still sein.
14:15 Der HERR sprach zu Mose: Was schreist du zu mir? sage den Kindern Israel, daß sie ziehen.
14:16 Du aber hebe deinen Stab auf und recke deine Hand aus über das Meer und teile es voneinander, daß die Kinder Israel hineingehen, mitten hindurch auf dem Trockenen.
14:17 Siehe, ich will das Herz der Ägypter verstocken, daß sie euch nachfolgen. So will ich Ehre einlegen an dem Pharao und an aller seiner Macht, an seinen Wagen und Reitern.
14:18 Und die Ägypter sollen innewerden, daß ich der HERR bin, wenn ich Ehre eingelegt habe an Pharao und an seinen Wagen und Reitern.
14:19 Da erhob sich der Engel Gottes, der vor dem Heer Israels her zog, und machte sich hinter sie; und die Wolkensäule machte sich auch von ihrem Angesicht und trat hinter sie
14:20 und kam zwischen das Heer der Ägypter und das Heer Israels. Es war aber eine finstere Wolke und erleuchtete die Nacht, daß sie die ganze Nacht, diese und jene, nicht zusammenkommen konnten.
14:21 Da nun Mose seine Hand reckte über das Meer, ließ es der HERR hinwegfahren durch einen starken Ostwind die ganze Nacht und machte das Meer trocken; und die Wasser teilten sich voneinander.
14:22 Und die Kinder Israel gingen hinein, mitten ins Meer auf dem Trockenen; und das Wasser war ihnen für Mauern zur Rechten und zur Linken.
14:23 Und die Ägypter folgten und gingen hinein ihnen nach, alle Rosse Pharaos und Wagen und Reiter, mitten ins Meer.
14:24 Als nun die Morgenwache kam, schaute der HERR auf der Ägypter Heer aus der Feuersäule und Wolke und machte einen Schrecken in ihrem Heer
14:25 und stieß die Räder von ihren Wagen, stürzte sie mit Ungestüm. Da sprachen die Ägypter: Laßt uns fliehen von Israel; der HERR streitet für sie wider die Ägypter.
14:26 Aber der HERR sprach zu Mose: Recke deine Hand aus über das Meer, daß das Wasser wieder herfalle über die Ägypter, über ihre Wagen und Reiter.
14:27 Da reckte Mose seine Hand aus über das Meer, und das Meer kam wieder vor morgens in seinen Strom, und die Ägypter flohen ihm entgegen. Also stürzte sie der HERR mitten ins Meer,
14:28 daß das Wasser wiederkam und bedeckte Wagen und Reiter und alle Macht des Pharao, die ihnen nachgefolgt waren ins Meer, daß nicht einer aus ihnen übrigblieb.
14:29 Aber die Kinder Israel gingen trocken mitten durchs Meer; und das Wasser war ihnen für Mauern zur Rechten und zur Linken.
14:30 Also half der HERR Israel an dem Tage von der Ägypter Hand. Und sie sahen die Ägypter tot am Ufer des Meeres
14:31 und die große Hand, die der HERR an den Ägyptern erzeigt hatte. Und das Volk fürchtete den HERRN, und sie glaubten ihm und seinem Knecht Mose.


Doch einige Dinge scheinen bei dem Gospel nicht zu stimmen:
  • Die Bibel spricht von einem Meer das geteilt wurde, der Gospel spricht von dem Fluß Jordan.
  • Die Kinder Israel gingen bei Moses auf dem Trockenen, sie wateten nicht.
  • Das Meer wurde durch einen starken Ostwind des Herrn geteilt, im Gospel heißt es aber: Gott wird das Wasser aufwühlen.
  • Es werden an dieser Stelle in der Bibel keinerlei Farben erwähnt.
Als erstes schauen wir mal nach dem sich immer wiederholenden: "Gods gonna trouble the Water". Die Bibelübersetzung der Baptisten Amerikas ist die King John Bible (z.B. zu finden unter http://www.gospel-music.de/Bible/Bible.html). "Trouble the Water" kommt in dem Gospel John (Evangelium nach Johannes) vor. Lesen Sie die Stelle aus der Bibel:

Evangelium nach Johannes, Kapitel 5

5:1 Darnach war ein Fest der Juden, und Jesus zog hinauf gen Jerusalem.
5:2 Es ist aber zu Jerusalem bei dem Schaftor ein Teich, der heißt auf hebräisch Bethesda und hat fünf Hallen,
5:3 in welchem lagen viele Kranke, Blinde, Lahme, Verdorrte, die warteten, wann sich das Wasser bewegte.
5:4 (Denn ein Engel fuhr herab zu seiner Zeit in den Teich und bewegte das Wasser.) Welcher nun zuerst, nachdem das Wasser bewegt war, hineinstieg, der ward gesund, mit welcherlei Seuche er behaftet war.
5:5 Es war aber ein Mensch daselbst, achtunddreißig Jahre lang krank gelegen.
5:6 Da Jesus ihn sah liegen und vernahm, daß er so lange gelegen hatte, spricht er zu ihm: Willst du gesund werden?
5:7 Der Kranke antwortete ihm: HERR, ich habe keinen Menschen, wenn das Wasser sich bewegt, der mich in den Teich lasse; und wenn ich komme, so steigt ein anderer vor mir hinein.
5:8 Jesus spricht zu ihm: Stehe auf, nimm dein Bett und gehe hin!
5:9 Und alsbald ward der Mensch gesund und nahm sein Bett und ging hin.


Hier spricht die Bibel von Engeln die das Wasser des Teiches bewegten. Der Gospel wir heute oft bei Taufen gespielt. Jesus wurde von Johannes im Jordan getauft.

Evangelium nach Markus, Kapitel 1

1:9 Und es begab sich zu der Zeit, daß Jesus aus Galiläa von Nazareth kam und ließ sich taufen von Johannes im Jordan.
1:10 Und alsbald stieg er aus dem Wasser und sah, daß sich der Himmel auftat, und den Geist gleich wie eine Taube herabkommen auf ihn.
1:11 Und da geschah eine Stimme vom Himmel: Du bist mein lieber Sohn, an dem ich Wohlgefallen habe.


Die zu Taufenden sind in Weiß, der Chor ist in Farben gekleidet. Durch das Wasser der Taufe erfahren wir das Heil (Gods gonna trouble the water). Die Interpretation des Gospels als Tauflied scheint schlüssig, der Gospel wird aber auch oft zu Beerdigungen gesungen, der Jordan steht auch für das Sterben (über den Jordan gehen). Dennoch, um diesen Gospel richtig zu verstehen , muss man die Situation der schwarzen Sklaven des amerikanischen Südens verstehen. Lesen und schreiben wurde ihnen natürlich nicht beigebracht. Versammlungen waren verboten. Um Nachrichten verbreiten zu können wurden häufig Kirchenlieder für den Gottesdienst der Sklaven verwendet. Dazu musste das Lied verschlüsselt werden. Einige Worte der religiösen Songs bekamen eine zweite Bedeutung. Der Gospel "Wade in the water" ist eine Fluchtanweisung für die Sklaven vor dem amerikanischen Bürgerkrieg. Der Song trichtert den schwarzen Zuhörern ein im Wasser zu waten, um den Hunden die Verfolgung zu verhindern. Die Flucht ging über den Fluss Ohio in die Freiheit. Der Ohio wurde in den Songs des Underground Railroades als Jordan bezeichnet. Der Ohio war im Winter zugefroren. Moses steht für Harriet Tubman eine führende Aktivistin im Underground Railroad.

Harriet Tubman, Moses of her peope

Geb.:1820 in Dorchester country, Md., Gest.: 1913 Auburn, N.Y.
Schwarze Sklavin in Maryland bis sie 1849 von einen Plantage an der Ostküste von Maryland fliehen konnte. Sie floh nach Norden mit Hilfe des Underground Railroad. 1850 kam sie zurück nach Maryland und befreite Familienmitglieder. Sie wurde die bekannteste Führungskraft des Underground Railroads, kam immer wieder in den Süden um insgesamt über 300 Sklaven zu befreien. Sie erzwang militärische Gehorsam unter ihren Schützlingen, indem sie die Verzagten oder Übermüdeten mit ihrem geladenen Revolver bedrohte.
Sie war auch eine Aktivistin der Abolitions Bewegung (ca. 1783-1888), einer politischen Bewegung in Europa und Amerika gegen Sklaverei.
Im Bürgerkrieg wurde sie Krankenschwester, Wäscherin und Spionin für die Föderierten in South Carolina.
Nachdem sie sich in Auburn nieder gelassen hatte, erfuhr sie eine Fielzahl von Ehrungen und verarmte. Erst 30 Jahre nach dem Bürgerkrieg erhilt sie eine Rente für ihre Dienste in der Armee.


Die Farben Weiß, Rot und Blau stehen dann für die Farben der nordamerikanischen freien Staaten. Es gibt noch einige andere Spirituals mit ähnlicher Bedeutung die sie sicher schon einmal gehört haben:
  • Go down Moses
  • Swing low, sweet Chariot
  • Steel away, steel away to Jesus
  • u.A


      Uwe Alex
 


Mehr über die Geschichte der Gospels lesen Sie hier: [Gospel - Geschichte] [Gospel - Songs]




© www.gospel-music.de
Black Gospel, Geschichte, Interpretationen
Konzert, Hochzeit, Event, Workshop
Insight-Gospel-Singers, Gospel meets Classic, Randall Taylor
Gospel Gospels Hochzeit Hochzeiten